Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

weltoffen

 

„Nur wer ein Zuhause hat, kann auch gute Nachbarn haben.“
Johannes Rau

Identität entwickeln
Wie wichtig es ist, dass Kinder eine eigene moralische Identität entwickeln, ein Zuhause finden können, wissen wir in Deutschland durch unsere Geschichte besonders gut. Es ist nicht von ungefähr, dass große Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus ihr Leben in einer festen religiösen oder weltanschaulichen Verwurzelung gelebt haben, wie Dietrich Bonhoeffer oder Bernhard Lichtenberg. Sie haben aus ihrem Glauben, aus eigener Anschauung der Welt moralische Werte entwickelt, nach denen sie gehandelt haben. Wir wollen, dass unsere Schülerinnen und Schüler eigene Grundüberzeugungen entwickeln können und die anderer respektieren lernen.

Über den Tellerrand schauen
Wir wollen über den Tellerrand schauen, an außerschulischen Lernorten lernen, Verantwortung übernehmen, Herausforderungen bestehen und Begegnungen ermöglichen. Unsere Schule will eine feste Größe im Kiez sein. Auch interkulturelles und diakonisches Lernen gehört zu unserem Konzept. Wir beziehen "Experten" ein, lernen von "Menschen mit Botschaften" und sind offen für Kooperationen. Wir haben Partnerschulen in der Ukraine, Bangladesh und Brasilien. Im Jg. 11 suchen sich alle SchülerInnen für 3 Monate eine herausfordernde Aufgabe in einer anderen Kultur.