Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Gedächtnis-Spitzenleistungen an der ESBZ:

Montag, 14 Januar 2013: 20 Schülerinnen und Schüler der Oberstufe trainieren gerade einmal 45 Minuten lang die effektivsten Gedächtnismethoden Deutschlands mit überragenden Ergebnissen. Die Methoden wurden von der Lernwerkstatt Voigt (www.mindstation.de) entwickelt, vermittelt wurden sie durch den Gedächtnisexperten Nicol Jahns (www.einfach-behalten.de).

Knisternde Konzentration in der Aula: 20 Schülerinnen und Schüler der ESBZ sehen 3 Sekunden auf eine bunte Wimmel-Karte mit Bildern und Wörtern zu Friedrich II.
„Stopp!“, ruft Gedächtnistrainer Nicol Jahns aus Berlin. – Alle Schüler verdecken die Karte. „Ab jetzt bitte Konzentration auf den grünen Ast!“ - … 5 Sekunden vergehen…. – wieder „Stopp!“ - Wie im Stakkato nehmen die Schüler Teile einer Gedächtnislandkarte („Allgebrain“) wahr. Jeder Bereich wird stets nur wenige Sekunden beleuchtet. Nach insgesamt 80 Sekunden folgt die Kontrolle: Die Schüler erinnern sich in Zweierteams an Kindheit, Visionen und Familienbaum von Friedrich II. Sie staunen über sich selbst und sind begeistert. Nicol Jahns lächelt. „Habt Ihr auch ein paar Geschichtszahlen behalten?“ – „Ja, klar! 1712 – Geburt des ‚Alten Fritz‘, 1756-63 – Siebenjähriger Krieg, 1786 starb er“, erklären die Schüler sicher. – So leicht und spannend zugleich lernten sie Geschichte wohl noch nie.

Nächste Übung: 25 Flüsse Deutschlands in 5 Minuten einprägen – der Länge nach sortiert. „Traut Ihr Euch zu, das zu schaffen?“ fragt Nicol Jahns. Schüler und anwesende Lehrer schütteln ungläubig den Kopf. „Lasst es uns versuchen“, sagt Nicol Jahns selbstbewusst. Eine bunt bedruckte Karte mit liebevoll gezeichneten Gegenständen aus dem Haushalt dient als „Gedächtnisroute mit System“ Die Namen der einzelnen Flüsse werden der Reihe nach mit kurzen witzigen und überaus „merk-würdigen“ Geschichten an den einzelnen Zeichnungen „verankert“. Der Erfinder dieser genialen Methode
– Jens Voigt – nennt seine alphabetischen Bilderlisten liebevoll „ALMUT“-Listen (= alpha mutare).

Die Schüler sind konzentriert dabei, während eine amüsante Geschichte (Verknüpfung) nach der anderen vom Gedächtnistrainer geschildert wird. Immer wieder füllt herzliches Lachen der Schüler den Raum. Nach nur fünf Minuten können die Schüler die 25 Flüsse vollständig und fehlerfrei aus dem Gedächtnis wiedergeben – und dies gleichzeitig der Länge nach sortiert! Selbst eine Woche und sogar Monate später werden die Schüler dieses ungewöhnliche Wissen immer noch im Kopf haben, prophezeit Nicol Jahns lächelnd.

Die Schülerinnen und Schüler sind von den Methoden und den Ergebnissen spürbar begeistert. Sie wünschen sich eine Fortsetzung dieser Methodentrainings an ihrer Schule.

Die Gedächtnisexperten Jens Voigt und Nicol Jahns haben daher der ESBZ das Angebot unterbreitet, in gut 8 Wochen 15 Schülerinnen und Schüler intensiv zu Lerntrainern auszubilden, die dann wiederum andere Schüler ausbilden können. So wird sichergestellt, dass bald jeder Schüler an der ESBZ heute und in Zukunft noch mehr Freude beim Erschließen neuer Wissensgebiete haben wird und auch in viel kürzerer Lernzeit seinen Schulabschluss bestehen kann. Ab 15. Februar geht es los….!