Das sind wir - Leitgedanken

 

Gott hat uns nicht einen Geist der Verzagtheit gegeben, sondern den Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.                                                                2. Tim 1,7

Wir verstehen unsere Schule als einen Lebens- und Erfahrungsraum in der   Verantwortungsgemeinschaft von Kindern und Jugendlichen, ihren Eltern, den Pädagoginnen und Pädagogen und den Partnern unserer Schule. 

Wir wollen, dass jedes Kind als Kind Gottes in seiner Einzigartigkeit wahrgenommen und geachtet, gefördert und gefordert wird. Alle Kinder können durch ein ganzheitliches Lernangebot lebensnah ihre Entwicklungschancen optimal entfalten: in der Schule und an außerschulischen Lernorten.  

Wir wollen ein 'Haus des Lernens' sein, in dem alle willkommen sind. Kinder mit Begabungen aller Art, Kinder mit Handicap und Kinder aus vielen Kulturen können sich in unserer Schule angenommen fühlen. Das ermöglicht, das „Zusammenleben- lernen“, eine der großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts, nachhaltig zu lernen. Als evangelische Schule wollen wir ein Beispiel einer solidarischen und tragenden Gemeinschaft sein.  

Wir wollen, dass alle Kinder Mut zu und Freude an sozialer und ökologischer Verantwortung entwickeln. Verantwortung lernen und Engagement im Gemeinwesen sind zentrale Elemente unserer Lernkultur. Unsere Schule will ein Kulturelles Forum und ein Marktplatz für Impulse für die Schul- und Stadtteilentwicklung sein und werden.

Wir wollen, dass in unserem 'Haus des Lernens' ein Geist der Offenheit und des gegenseitigen Vertrauens lebt, der Kooperation, Team-Geist und eine faire Feedback-Kultur zwischen allen Gruppen ermöglicht.

Wir verstehen uns als Schule, die sich den Herausforderungen der AGENDA 21 in besonderer Weise verpflichtet weiß. Wir heißen darum „AGENDA-Schule“.  

Wir wollen uns in Achtsamkeit und Ehrfurcht für Gerechtigkeit, Frieden und für die Bewahrung der Schöpfung einsetzen und an der Verständigung der Generationen und der Kulturen fächerübergreifend und weltoffen gemeinsam arbeiten.  

"Lernen Wissen zu erwerben - Lernen zusammen zu leben - Lernen zu handeln"  sind die Fundamente, auf denen  unser "Haus des Lernens“ aus- und fortlaufend auch umgebaut wird.