Herausforderung 2014

Kinder diskutieren am Boden den Weg auf der Landkarte.

Im Projekt „Eine Herausforderung meistern“ suchen sich alle Schüler_innen im Jahrgang 8, 9 und 10 außerhalb Berlins in einem Zeitraum von drei Wochen alleine oder in der Gruppe eine Herausforderung.

Die Jugendlichen erfahren dabei ihre Grenzen, erproben sich und erbringen soziale, körperliche und entwicklungspsychologische Leistungen, auf die sie stolz sein können. Das Projekt bietet allen Jugendlichen die Möglichkeit, sich persönlich zu entwickeln und zu stärken. Lebenserfahrung und Lebensorientierung werden erlebbar.

Das Projekt Herausforderung 2014 war wieder ungemein vielfältig: ca. 240 Schülerinnen und Schüler auf fast 60 verschiedenen Herausforderungen. Das Interesse der Öffentlichkeit war dieses Jahr sehr groß, einige JournalistInnen haben Herausforderungen begleitet.

Die Dokumentation sind eine schöne Erinnerung an dieses Jahr. Im folgenden finden Sie eine eine Reihe von Reportagen von den Herausforderungen aus dem letzten Jahr.

 

 

DRadio Kultur: Die Herausforderung

Der Artikel von DRadio Kultur mit Abbildung zu einer Gruppe von Kindern

Die Reportage begleitet eine Gruppe von Siebt- und Achtklässlern, die 17 Tage auf der Havel mit Kanus Richtung Berlin fahren. Wie werden sie knapp drei Wochen ohne gemachtes Bett, Mamas Liebe und in einer Gruppe von Gleichaltrigen überstehen?

Was macht die ungewohnte sportliche Anstrengung mit ihnen, wer setzt sich in der Gruppe durch, das einzige Mädchen unter den sechs Jungs? An welchem Punkt werden sie ihre Coolness ablegen und zur Gruppe zusammenwachsen?

Ob die Reise sie reifen lässt?

 

 

Süddeutsche Magazin: In die weite Welt hinaus

Der Artikel in der Süddeutschen mit einem Bild von einem Kanu auf einem See mit Kindern bei Sonnenuntergang

"Sieben Kinder, zwölf bis 14 Jahre alt, ohne Eltern, ohne Lehrer, ohne eigenes Handy, jeder 150 Euro für knapp drei Wochen – und nur sie allein.

Die Schule hat sie Ende August losgeschickt, die nächsten Erziehungsberechtigten sind mehr als 100 Kilometer entfernt.

Das Ziel: überleben. Selbst einkaufen und kochen, jeden Tag einen Schlafplatz suchen, heil nach Berlin zurückkommen. [...]"

 

 

RBB Himmel und Erde: Schulfach 'Herausforderung'

Artiekl auf den Seiten von RBB mit einem Foto. Kinder bringen im Wald ein Kanu zu Wasser.

"Vier Mädchen zwischen 12 und 14 Jahren begeben sich auf eine 3-wöchige Kanutour Richtung Müritz."

"Sie sind auf sich allein gestellt, mit einem wackligen Kanu auf Kanälen und Flüssen unterwegs. So richtig gepaddelt hat bisher noch keine von ihnen. Begleitet werden die Mädchen von einer Studentin. Die hält sich aber zurück und greift nur im absoluten Notfall ein.

Die Idee hinter dem Projekt: Jugendliche brauchen Aufgaben, an denen sie wachsen können. Deshalb schafft die Schule diese Gelegenheiten. [...]"

 

 

SchülerInnen bauen einen Spielplatz in Bucimas, Albanien

Eine Kletterburg mit Aussicht auf das Meer und mit Regenbogen.

10 SchülerInnen haben dieses Jahr eine ganz besondere Herausforderung angenommen: Sie haben im albanischen Ort Bucimas/Pogradec zusammen mit SchülerInnen vor Ort einen öffentlichen Spielplatz gebaut.

Gelebt haben Sie an der Schule der Nehemiah Gateway. Die Herausforderung wurde durch die Mittel der Werner-Zapf-Stiftung, der Nehemiah Gateway und des Berliner Friedenslaufs möglich gemacht.

Einen kurzen Einblick in das Projekt finden Sie hier:

Download der Datei ...